Konzept

Mit dem WINE HOUSE entsteht am Krefelder Großmarkt ein in dieser Form bislang
einzigartiges Angebot: eine Weinhandlung mit Weinbar und Restaurant sowie Weingarten als Genießer-Gesamtpaket!
WINE-HOUSE-Element

WINE HOUSE

Weinhandel mit Weinbar auf dem Grossmarkt

Die „Geschichte“ des WINE HOUSE begann bereits Mitte 2016: Damals haben sich die Unternehmer Rainer Lohmann und Dirk Matura mit dem Krefelder Großmarkt beschäftigt und erste Konzeptansätze für diese Krefelder Institution erarbeitet. Schnell wurde deutlich, dass es sich um ein Areal mit immensem Entwicklungspotenzial handelt. So setzte man sich Anfang 2017 hin und konkretisierte das Konzept „WINE HOUSE – Bar, Kitchen & Bottle Shop“. Die Idee: eine Weinhandlung mit Weinbar und Restaurant sowie Weingarten als Genießer-Gesamtpaket!

Standort mit Potenzial

Krefeld und die Niederrhein-Region

Krefeld zählt mit seinen rund 226.000 Einwohnern zur zweitgrößten Stadt am Niederrhein. Durch die optimale Verkehrsanbindung in Richtung Mönchengladbach, Düsseldorf, Neuss und das Ruhrgebiet erreichen rund 760.000 Menschen die Stadt innerhalb von 30 Minuten.

In Krefeld gibt es bisher keine klassische Weinbar, in der Region Niederrhein nur rund eine Hand voll Angebote in dieser Richtung. Auch beim Weinfachhandel ist das Angebot als eher „überschaubar“ und „klassisch“ zu bezeichnen. Zielgruppen wie „junge Konsumenten und Einsteiger“ sowie Weinenthusiasten, die das Besondere suchen, werden nur zögerlich angesprochen. Zudem: Produkte kleinerer, kreativer und innovativer Winzer aus dem deutschsprachigen Raum sowie den europäischen Anbauregionen wird bislang kaum Aufmerksamkeit geschenkt.

Mit der Kombination aus Weinhandlung und Weinbar schließt unser WINE HOUSE diese Lücke und das nicht irgendwo, sondern auf dem Krefelder Großmarkt: der optimale Standort für dieses neuartige WINE HOUSE Konzept!

Place to be

Der Krefelder Großmarkt

Kein Wunder: Die Krefelder lieben ihren „Großmarkt“. Das urbane Ambiente und die bereits zahlreich vorhandenen Gastronomiebetriebe haben dieses Areal in den letzten Jahren zu einem echten Publikumsmagneten gemacht. Und die Zukunft sieht gut aus, denn die Krefelder Verwaltung hat beschlossen, den Krefelder Großmarkt nicht nur im Besitz der Stadt Krefeld zu halten, sondern ihn noch mehr zu beleben und weiterzuentwickeln. Insbesondere weitere Gastronomie- und Handelskonzepte sollen angesiedelt werden. Außerdem ist die Sanierung und Renovierung des Areals in Planung, wobei der Fokus auf den Erhalt des einmaligen Ambientes gelegt wird.

 

Der hintere Riegel des Großmarktes ist ein äußerst populärer, geselliger und kulinarischer Anlaufpunkt für vieler Krefelder. Im Tagesgeschäft finden Gäste Angebote der italienischen, spanischen, und griechischen Küche sowie ein Burger-Restaurant und eine Bierkneipe. Ergänzt wird dies durch ein Fischfachgeschäft, einen Olivenölhandel sowie einen türkischen Supermarkt.

Ob zur Mittagszeit, zum „After Work“ oder am Wochenende mit Freunden und Familie – für Gäste mit Erlebnishunger, die zudem Design schätzen und Trends aufspüren wollen, hat Krefeld enormes Entwicklungspotenzial, welches wir mit unserem Konzept auf dem Krefelder Großmarkt bedienen werden.

 

Im Krefelder Großmarkt steckt ein „Place to be“. Für Weinliebhaber ein idealer Ort inmitten traditionellem, unkonventionellem und urbanem Lifestyle. Für Krefeld ein Puzzleteil zur Steigerung der Attraktivität mit Strahlkraft ins weite Umland.

 

In den ehemaligen Räumen der Firma „Kaas Frischdienst“ sowie auf der rechts davon angrenzenden Freifläche soll in 2019/2020 das WINE HOUSE Konzept realisiert werden. Hierfür sind umfangreiche Umbau- und Neubauaktivitäten am Baukörper und der Freifläche notwendig. Um die Wartezeit zu verkürzen, wird es daher Anfang 2019 „WINE HOUSE Pop Up“ geben.

Freifläche für das zukünftige WINE HOUSE auf dem Großmarkt
Freifläche für das zukünftige WINE HOUSE auf dem Großmarkt